Slackware 14.1

DAS Linux ist in neuer Version erschienen: Slackware 14.1

DAS Linux, weil Slackware ist sehr generisch gehalten:
Die Quelltexte der Softwarepakete werden größtenteils unverändert kompiliert und in ein Archiv gepackt. Dies macht es einfach, Software zu verwenden, die nicht im Paketsystem der jeweiligen Distribution vorhanden ist.

Die Distribution ist stabil und ausgereift:
Inzwischen hat Slackware schon über 20 Jahre Entwicklungszeit hinter sich.
Die distributionsspezifischen Scripte sind einfach gehalten und somit verständlich.

Download: http://www.slackware.com/getslack/torrents.php
Dokumentation: http://docs.slackware.com/

Nach der Installation kann das System konfiguriert werden.
Mein Script hilft bei diesem Vorgang:
http://gernot-walzl.at/Slackware/Scripts/setup/post_setup.sh

One thought on “Slackware 14.1

  1. Weil es oft ein Thema ist:
    Die mitgelieferten Pakete haben keine Abhängigkeiten eingetragen.
    Hier ein Beispiel zu SQLite:
    In Debian/Ubuntu gibt es folgende Pakete:
    libsqlite3 (ca. 800 kB), libsqlite3-dev (ca. 1.3 MB), sqlite3 (ca. 150 kB), sqlite3-doc, …
    In Slackware gibt es ein Paket:
    sqlite3 (ca. 1.1 MB)
    Ganz nach dem KISS-Prinzip (keep it simple & stupid) werden Dinge nicht komplizierter gemacht, als sie sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*